Firmenentwicklung

Mit einem großen Erfahrungsschatz den Blick in die Zukunft richten. Die Firmengeschichte der SCHLIESSMEYER Kunststoffartikel GmbH dokumentiert diese Beständigkeit und Innovationskraft eines global denkenden Familienunternehmens eindrucksvoll.

1962 Firmengründung
Jakob Schliessmeyer gründet das Unternehmen als Zulieferer für die Schuhindustrie
1977 Fertigung
Beginn der Fertigung von technischen Teilen für die Industrie
1979 Führungswechsel
Übernahme der Geschäftsführung durch Ute Schliessmeyer
1993 Generationswechsel
Jens Schliessmeyer wird Geschäftsführer der SCHLIESSMEYER Kunststoffartikel GmbH
1998 Vergrößerung
Die Produktionsfläche wird vergrößert
1998 Zertifizierung
Das Unternehmen wird nach DIN EN ISO 9001 und VDA 6.1 zertifiziert
2000 Neubau
Das Unternehmen bezieht nach erfolgreichem Neubau eine 3.000 qm große Produktionsstätte
2000 Netzwerk
SCHLIESSMEYER wird Mitbegründer des Kunststoff-Netzwerkes Rheinland-Pfalz
2002 Erweiterung
Das Fertigungsspektrum wird auf große Bauteile bis 3500 g Spritzgewicht erweitert (Maschinengröße bis 6.500 kN)
2004 Innovation
Erste Projekte mit dem Schwerpunkt Metallersatz
2004 Erweiterung
Die Halle wird um 1.000 qm erweitert
2004 Investition
Erweiterung und Modernisierung des Werkzeugbaus
2005 Innovation
Entwicklung des QuickMold-Systems
2006 Investition
Aufbau des Bereichs 2K-Spritzgießen
2009 Erweiterung
Der Bereich 2K-Spritzgießen wird auf 3.500 kN erweitert
2009 Erweiterung
Das Fertigungsspektrum wird auf noch größere Bauteile erweitert (Maschinengröße bis 10.000 kN)
2009 Investition
Die Produktions- und Lagerkapazitäten werden erhöht
2012 Erweiterung
Der Werkzeugbau wird erweitert
2013 Innovation
Die Bauteilentwicklung wird zusätzlich angeboten
2013 Innovation
Die Oberflächentechnik wird ins Angebot aufgenommen: In-Mold-Decoration, Heißprägen
2014 Erweiterung
Anschaffung elektrische Spritzgießmaschine – ARBURG 570 E 2000-800 E-drive
2015 Erweiterung
Anschaffung 6-Achs-Roboterapplikationsmaschine für doppelseitige und einseitig haftende Klebebänder und Folien
2015 Erweiterung
Vergrößerung der Lagerfläche um 600m²
2016 Unternehmensnachfolge
Die Geschäftsführung wird durch Armin Henning und Jürgen Brand übernommen